Bonboniere Taufe & Gastgeschenke Hochzeit

Die schönsten Bräuche für (fast) alle Festlichkeiten
 

Letztes Feedback

Meta





 

Die Taufe!

Ein großer Teil der Christen praktiziert die Kindertaufe. Die Eltern oder Taufpaten bekennen hier den Glauben an Christus den Herrn und versprechen damit die christliche Erziehung des Täuflings. Die kleinen Kinder werden im Glauben der katholischen Kirche getauft, wenn die Erziehung im christlichen Glauben gewährleistet ist. Für die katholische Kirche setzt die Taufe den christlichen Glauben der Eltern voraus. Kinder die etwas älter sind und schon zur Schule gehen können wie die Erwachsenen die Taufe nur dann in empfang nehmen, wenn sie vorher ihren Glauben öffentlich bekannt geben. Bei Kleinkindern und Babys reicht das Bekenntnis der Eltern und Paten für diese Prozedur vollkommen aus. Der Täufling kann an den Ritualen des Taufgedächtnisses oder der Erneuerung des Taufversprechens nachhältig regelmäßig in der Osterfeier oder persönlich am eigenen Tauftag teilnehmen. Diese regelmäßige Erneuerung des Taufversprechens ist ein Bestandteil der Heiligen Messe bei der Firmung. Aus diesem Grund spricht der Firmling im Gedächtnis an seine Taufe immer erst das Glaubensbekenntnis aus. Anschließend wird er dann gefirmt und empfängt das heilige Sakrament der Eucharistie. In Kirchen die die Kindertaufe praktizieren, wird allein die Taufe von Säuglingen bezeichnet. Die Taufe von Kindern die im Schulkindalter sind wird, obwohl es sich um Kinder handelt, als ein Spezialfall der Erwachsenentaufe bezeichnet. Zum Andenken an die Tauffeier und Taufe der Person ist es ein Brauch Gastgeschenke gefüllt mit Taufmandeln als Bonboniere an alle Gäste zu verschenken - dieser Brauch ist allerdings nicht durch die katholische Kirche festgelegt.

1 Kommentar 7.6.10 10:57, kommentieren

Werbung


Die Bonboniere als liebevolles Geschenk für die Hochzeit!

Wer kennt das nicht? Die Hochzeitsfeier steht vor der Tür und man ist auf der Suche nach den kleinen liebevollen Accessoires die ein Fest unvergesslich und schön machen. An diesem besonderen Tag im Leben soll einfach alles Perfekt sein. Dazu gehört natürlich im Wesentlichen auch die Hochzeitsdeko. Hier gibt es viele Möglichkeiten und alle die keinen Hochzeitsaustatter beauftragen sondern in liebevoller Mühe das Fest selbst austatten begeben sich selbst auf die Suche nach schönen und ausgefallenen Hochzeitsaccessoires. Dabei reicht das Themenfeld der Hochzeitdekoration von Einladungskarten, über Brautstrauß bis hin zu kleinen Präsenten als Empfangs- oder Abschiedsgeschenk für die Gäste. Eine der wohl schönsten und traditionellsten Geschenke im Bereich der Hochzeitsdekoration sind da wohl die kleinen personalisierten Bonboniere für die Hochzeit gefüllt mit leckeren Mandeln. Versehen mit einem Schleifenband und Namenskärtchen gibt es diese in unzählig vielen verschiedenen Variationen. Ob Sie diese nun als Tischdekoration, als Geschenk oder für beide zwecke gleichzeitig nutzen - dieses Geschenk wird Ihre Gäste erfreuen und den Tag garantiert in langer Erinnerung an ein unvergessliches Fest halten. Lassen Sie sich einfach von den vielen Anbietern inspirieren und stöbern Sie nach Herzenslust. Sie erhalten bestimmt die passende Geschenkidee. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

1 Kommentar 7.6.10 10:39, kommentieren

Traditionelle Bräuche zur Taufe!

Zur Taufe gibt es viele traditionelle Geschenkideen. Heute wird häufig Geld verschenkt aber auch traditionelle Geschenke nehmen immer mehr an Gewicht zu und erleben heute ihre Hochkonjunktur! Einer der ältesten und verbreitetsten Bräuche sind Taufmandeln. Verpackt in einer liebevollen Bonboniere sind sie eine Aufmerksamkeit und als kleines Dankeschön als Gastgeschenke Taufe weit verbreitet. Nur zu gern möchte man ja zur Taufe etwas verschenken das einer sinnhaften Tradition entspringt und den Täufling und die Gäste noch lange an diesen wichtigen Tag im Christentum erinnert! Eine sehr bekannte und beliebte Geschenkidee ist da eben die Taufmandel. 5 Taufmandeln stehen für die fundamentalen Grundsteine des Lebens und symbolisieren den Segenswunsch für Glück, Gesundheit, Fruchtbarkeit, Wohlstand und ein langes Leben. So erhält der Täufling die besten Wünsche an einem wichtigen Festtag in seinem Leben und die Gäste und Freunde eine langanhaltende Erinnerung an ein schönes Fest.

7.6.10 10:07, kommentieren